Ausbildungsziele

Fachliche Kompetenzen

Die Absolventen sind dazu befähigt, den Beruf des Informatikers in der vollen Breite auszuüben.
Das heißt:

  • Sie haben fundiertes fachliches Wissen auf den Kerngebieten der Informatik, so wie diese vom  Fakultätentag Informatik und der Gesellschaft für Informatik empfohlen werden. Zu diesen gehören unter anderem: Datenbanken, Programmierung, Datenstrukturen, Mathematik, Sicherheit, Architektur von Rechnern und Rechnernetzen, Programmierparadigmen, Systemprogrammierung, Software-Engineering, Theoretische Informatik und Betriebssysteme.
  • Sie sind dazu befähigt, Aufgabenstellungen zu analysieren und geeignete fachliche Lösungen vorzuschlagen und zu implementieren. 
  • Sie sind dazu befähigt, ihre Kenntnisse der Informatik einzusetzen, um eine informatikfremde Aufgabe zu lösen.
  • Sie haben ein Fachgebiet außerhalb der Informatik in seinen Grundzügen kennengelernt.

Schlüsselkompetenzen

Zu den Schlüsselkompetenzen gehören sowohl Methoden- als auch Sozial- und Selbstkompetenz.
Die Absolventen…

  • sind sich ihrer gesellschaftlichen und ethischen Verantwortung bewusst.
  • sind befähigt, als Mitglied eines Teams zu arbeiten.
  • können sich Ziele setzen und meilensteinorientiert arbeiten. 
  • haben die berufliche Tätigkeit eines Informatikers erlebt. 
  • sind befähigt, sich neues Wissen selbstständig anzueignen. 
  • haben das wissenschaftliche Arbeiten kennengelernt.

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: