Prof. Dr. Gunter Saake als Präsidiumsmitglied wiedergewählt

12.12.2013 -  

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer von der TU Kaiserslautern und dem Fraunhofer IESE ist zum neuen Präsidenten der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) gewählt worden. Als Vizepräsidenten bestätigten die GI-Mitglieder Dr.-Ing. Christof Leng (ICSI) und Dr. Simone Rehm (TRUMPF GmbH + Co. KG). Neu im GI-Vorstand ist Prof. Dr. Andreas Oberweis vom KIT in Karlsruhe.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren und bin sehr zuversichtlich, dass wir mit diesem Team die GI ein gutes Stück voran bringen werden“, sagte Liggesmeyer nach seiner Wahl. „Meine Ziele sind in erster Linie, die Informatik als spannende und vielversprechende Disziplin darzustellen und ihren Stellenwert für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung unseres Landes zu verdeutlichen, junge Leute für eine entsprechende Ausbildung zu motivieren und unsere Kontakte in die Politik und die Wirtschaft auszubauen“, so Liggesmeyer.

Liggesmeyer (50) studierte in Paderborn, promovierte in Bochum und arbeitete bis zu seiner Habilitation sieben Jahre in der Industrie. Nach einer Station am HPI in Potsdam wurde er nach Kaiserslautern berufen und gleichzeitig Institutsleiter des Fraunhofer IESE.

Neben dem Vorstand wurden auch Teile des GI-Präsidiums neu gewählt. Sechs Personen werden den Vorstand in den kommenden drei Jahren in seiner Arbeit unterstützen: Dipl.-Inf. Dipl.-Jur. Agata Królikowski (Leuphana Universität Lüneburg), Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrike Lucke (Universität Potsdam), Oliver F. Nandico (Capgemini), Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.nat.habil. Harald Richter (TU Clausthal), Prof. Dr. Gunter Saake (Universität Magdeburg)und Prof. Dr.-Ing. Carsten Trinitis (TU München und University of Bedfordshire).

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: