Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

AUDIOGENT ist "Ausgewählter Ort" im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen"

22.06.2011 - Cornelius Huber, Fakultät für Informatik, und Robert Lübke nahmen gestern als Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" aus den Händen des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff eine von Bundespräsident Christian Wulff unterzeichnete Urkunde entgegen.

"Hörbücher mal anders" ist der Slogan des interaktiven Hörbuchs "Audiogent" der beiden ausgezeichneten Informatiker. Die neue Technologie ermöglicht dem hörenden Leser selbst zum gestaltenden Schriftsteller zu werden, da er interaktiv auf die Geschichte einwirken kann. Damit könnte eine neue Ära der Literatur eingeleitet werden, in der beispielsweise im Krimi die Opfer nicht mehr grundsätzlich in die falsche Richtung vor dem Axtmörder flüchten. Mit dem interaktiven Hörbuch soll ein Übergang zwischen einseitig konsumierbarer Literatur und einem mitreißenden Computerspiel geschaffen werden.

Weitere Preisträger aus Sachsen-Anhalt waren ein Unternehmen das biologisch abbaubaren Kunststoff aus Eiweißen produziert und ein Projekt, welches Hochleistungssportlern schon während ihrer aktiven Karriere eine Berufsausbildung ermöglicht. Der Ministpräsident hatte die Preisträger des Wettbewerbs für 2011 in die Magdeburger Staatskanzlei zum Empfang geladen. Den Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" gibt es seit 2006. Die Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank suchen die 365 besten Ideen aus Deutschland. Die ermittelten Projekte werden mit dem Titel "Ausgewählter Ort" ausgezeichnet. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.
Letzte Änderung: 30.09.2011 - Ansprechpartner: Webmaster