Das Handy als Geldbeutel

10.12.2009 -  
Bereits heute können Parkgebühren, Briefmarken oder Zugtickets per Handy bezahlt werden. Bis zum Supermarkteinkauf per Mobiltelefon ist es jedoch ein weiter Weg.

Laut Key Pousttchi, Vertretungsprofessor für Wirtschaftsinformatik an der Uni Magdeburg, fristet die Handybezahlung in Deutschland derzeit aber noch ein Nischendasein. Er sieht jedoch die Zukunft der Handy-Zahlung in der sogenannten Near Field Communication Technik (NFC). 

Der gesamte Artikel ist hier vorzufinden.

(als PDF)

Letzte Änderung: 01.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: