Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Studenten stellen eigene Computerspiele Schülern vor

30.07.2006 - Computerspiele gehören inzwischen mit zu den erfolgreichsten Produkten der angewandten Informatik. So haben sich auch einige junge Magdeburger Informatiker in ihren Lehr- und Forschungsaktivitäten dem Computerspiel verschrieben. Dr. Knut Hartmann von der hiesigen Informatikfakultät bietet z. B. eine Vorlesung "Interaktives Drama" an. Mit Begeisterung analysieren und untersuchen seine Studenten auf Geschichten basierende Spiele. In der Vorlesung werden aktuelle Entwicklungen in einem sich stürmisch fortentwickelnden Gebiet untersucht, während die Studierenden diese Konzepte in eigenen Projekten umsetzen.

In den letzten Monaten entstanden fünf Computerspiele als vorlesungsbegleitende Projekte. In einer Abschlussveranstaltung stellen die Studenten diese Spiele Grundschülerinnen und Grundschülern der 3. und 4. Klasse vor. Jeder Schüler kann die drei Besten auswählen. Die Sieger werden natürlich prämiert. Dieses Konzept hatte bereits im vorigen Jahr Erfolg, die Begeisterung von Kindern und Studenten war gewaltig, informiert der junge Magdeburger Informatiker Knut Hartmann.

Die diesjährige Abschlussveranstaltung findet am 25. Januar von 09:30 bis 11:00 Uhr in der Freien Schule Magdeburg (Harsdorfer Straße 33a) statt. Wer mehr über die Games-Gruppe an der Universität wissen oder an Vorlesungen und Seminaren zu Computerspielen teilnehmen möchte, sollte das Vorlesungsangebot der Fakultät für Informatik studieren. Natürlich können Interessierte auch mal an einer Vorlesung teilnehmen.

Weitere Informationen:
Dr. Knut Hartmann, Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel. 0391 67-12922 oder E-Mail: hartmann@isg.cs.uni-magdeburg.de
und http://wwwisg.cs.uni-magdeburg.de/~hartmann/Interactive-Drama/projects05.html
Letzte Änderung: 30.09.2011 - Ansprechpartner: Webmaster